URL: www.st-christophorus-kaiserslautern.de/aktuelles/presse/willkommene-unterstuetzung-fuer-caritas-foerderzentrum-st.-christophorus-in-kaiserslautern-501e7903-
Stand: 17.09.2018

Pressemitteilung

Willkommene Unterstützung für Caritas-Förderzentrum St. Christophorus in Kaiserslautern

Auf dem Trümmergelände der Rettungshundestaffel Kaiserslautern - an einem "ganz besonderen Ort", wie Oberst i. G. Harry H. Schnell bemerkte - traf sich am Mittwoch, 19. April 2011, der Vorstand der Stiftung NATO-Musikfestival mit Vertretern von gemeinnützigen Vereinen. Geladen hatte die Stiftung zur Übergabe von Spenden. Mit einem kleinen Empfang begrüßten die Gastgeber mit ihren vierbeinigen Helfern die beiden Mitglieder des Stiftungsvorstandes, Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt und Oberst i. G. Harry H. Schnell, Dienstältester Deutscher Offizier beim Headquarters Allied Air Command Ramstein und die Vertreter der Spendenempfänger, darunter auch Peter Lehmann, der Leiter des Caritas-Förderzentrums St. Christophorus in Kaiserslautern.

Als eine „sehr angenehme Aufgabe“ bezeichnete Dr. Wimmer-Leonhardt in ihren einleitenden Worten die Übergabe der Spenden. „Es ist großartig, dass so viele Musiker beim NATO-Musikfestival ohne Gage auftreten, damit wir dem guten Zweck mit dieser Stiftung weiter nachkommen können“, so die Bürgermeisterin weiter. Auch Oberst Schnell nutzte die Gelegenheit, um Werbung in eigener Sache zu machen, denn je mehr Besucher den Weg auf den Betzenberg zum diesjährigen NATO-Musikfestival finden, desto mehr Spenden können vergeben werden. „Selbst für jemanden, der kein Liebhaber der Militärmusik ist, gibt es am 11. Juni etwas ganz spezielles zu sehen: die Bundeswehr sendet, wie in den vergangenen Jahren, das Drill-Team des Wachbataillons. Militärische Perfektion im Exerzieren in Vollendung“, so Oberst Schnell. Als „pfiffig“ bezeichnete er denn auch das konzertante Arrangement von Rock- und Blues-Ikone Joy Fleming und der militärischen Band aus Luxemburg.


Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe durch Bürgermeisterin
Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt und Oberst i. G. Harry H. Schnell (3. u. 4. v.r .)

Nach dieser kurzen Begrüßung wurden die Spenden übergeben. Für die Einrichtung eines Bewohnercafés bekam das Caritas-Förderzentrum St. Christophorus einen Scheck über 2.000 Euro. Im Anschluss bedankten sich die beiden Mitglieder des Stiftungsvorstandes bei den Gastgebern und allen Anwesenden und wünschten bei den jeweiligen Projekten viel Erfolg und gutes Gelingen.

Herausgegeben von:
Caritasverband für die Diözese Speyer
Verantwortlich:
Markus Herr, Öffentlichkeitsarbeit
Foto: HFw Christian Timmig, PAO HQ AC Ramstein
Copyright: © caritas  2021