Außenwohngruppe Marienheim

Marienheim EGH

Wohnungslosigkeit führt, aufgrund der belastenden und schwierigen Lebensbedingungen, oft zu psychischen Erkrankungen und/oder Suchterkrankungen. Aber auch psychische Erkrankungen und Suchtmittelabhängigkeit können, oft einhergehend mit Arbeitsplatzverlust, langwierigen Behandlungen und Rückfällen, zum Verlust der Wohnung führen. 
Auf der Suche nach Hilfe pendeln viele psychisch kranke Frauen und Männer immer wieder zwischen Psychiatrie, Suchthilfe und diversen stationären Einrichtungen. Unser Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit ehemals wohnungslosen Menschen, dies ist jedoch keine Voraussetzung zur Aufnahme!

 

 

Marienheim EGH

Angebote 

Das Marienheim liegt zentral in Kaiserslautern. Geschäfte, Fußgängerzone, Ärzte und kulturelle Stätten sind ebenso wie Bushaltestellen in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. 

  • 20 Wohnplätze für Männer und Frauen ab 18 Jahren
  • Wohnen in Einzelzimmern auf kleinen Wohngruppen in familiärer Atmosphäre
  • Begleitung und Unterstützung bei der Gestaltung und Bewältigung des Alltags 
  • Unterstützung bei der persönlichen Gesundheitssorge 
  • Kulturelle, sportliche und gemeinschaftliche Angebote 
  • Unterstützung bei Freizeitbeschäftigung, beruflichen Rehabilitation und tagesstrukturierende Beschäftigung 
  • Fachliche Beratung in allen Lebensbereichen, individuelle Bedürfnisse, die Stärken und Fähigkeiten des Einzelnen, das Erleben von Gemeinschaft und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. 

Zugangsvoraussetzungen

Nach einem Vorgespräch und der Kostenzusage des Kostenträger (in der Regel Sozialamt) kann eine Aufnahme erfolgen.